Bernhard Müller-Feyen

Aktuelle Ausstellung:

Öffnungszeiten:
Freitags, 16.00 – 18.00 Uhr

Ausstellungs-Adresse:
Haus Hartmann-Romes
Am Buttermarkt
53518 Adenau

Weitere Informationen:

www.kunststiftung-bernhard-mueller-feyen.de

 

Biografie:

1931
Geboren in Adenau.

1946–1949
Handwerkliche Lehre.

1949 – 1951
Studium der Glasmalerei an der Staatlichen Fachschule für Glasveredelung in Rheinbach.

1951 – 1958
Studium der Freien und Angewandten Malerei an den Kölner Werkschulen; Meisterschüler von Professor Gerster.

1958 – 1962
Freier Maler in Köln. Begegnung und Freundschaft mit Heinrich Böll, mehrere gemeinsame Studienreisen.

1962 – 1965
Lehrauftrag an der Kunsthochschule in Istanbul; Leitung der Fachklasse für Freie und Angewandte Malerei.

Seit 1965
Freier Künstler in Adenau.

1968 – 1969
Entstehung der „Minimals“, einer streng konstruktiven Farbfeldmalerei.

1969
Entstehung der „Flächenklappungen“.

1976
Erste konstruktive Schlaufen, die sich ein Jahr später zu Schlaufen-Räumen entwickeln.

1985 – 2004
Weiterentwicklung der Schlaufenform. Der „Archetyp“ wird zu seinem künstlerischen Prinzip.

2004
Gestorben in Adenau.

 

Skulpturenweg:

Auf einem Spaziergang, überwiegend eben, finden Sie auf dem Skulpturenweg eine Reihe monumentaler Kunstwerke von Bernhard Müller- Feyen. Machen Sie sich auf den Weg um auf den Spuren Müller-Feyens, begleitet von historischer Architektur und der Geschichte Adenaus, Werke des Künstlers zu erleben. 

Laden Sie sich hier den Flyer des Skupturenweges durch klicken auf das Bild herunter.